BEGIN:VCALENDAR X-LOTUS-CHARSET:UTF-8 VERSION:2.0 PRODID:https://www.haus-st-ulrich.org METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:052@StUlrichHochaltingen CLASS:PUBLIC SUMMARY:Seminar "Exerzitien" im Haus St. Ulrich, Hochaltingen DTSTART:20220905T180000 DTEND:20220909T130000 DTSTAMP:20220701T071550 SEQUENCE:0 DESCRIPTION:„Entscheide Dich zu lieben! Und tue es effektiv!“

Es gibt nichts Schöneres als zu lieben und geliebt zu werden. Unser Ursprung Gott selbst ist ja Liebe. Wie kann es jedoch gelingen, dass wir in Liebe leben, geborgen in Gott und zudem auf Dauer in einem liebenden Austausch mit unserem Nächsten? Ob Sie nun ledig sind, auf der Suche, geschieden oder in einer Partnerschaft leben, für jeden sind die Erfahrungen von Gary Chapman mit seinem Bestseller „Die 5 Sprachen der Liebe“ eine Bereicherung. Manche persönliche Erfahrung zum Thema Liebe und Versöhnung wird der Referent Stefan Eisert in die Vorträge, Impulse und Betrachtungen einbringen. Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben:

über das Lieben Neues zu erfahren; vollkommener zu lieben; dankbar auf die Liebe des Anderen zu achten; die Beziehung zu Gott und Ihren Lieben zu vertiefen.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Gesamtkosten: 182,00 Kursnummer: 204 Elemente: Vortrag, Gespräch im Plenum, Einzelgespräche, Beichte, Hl. Messe, Gebet in Stille und in Gemeinschaft als Lobpreis und um Heilung Hinweise:

Referent: Pfarrer Stefan Eisert, Jahrgang 1966, kam gegen Ende seines Maschinenbaustudiums 1991 tiefer zum katholischen Glauben. Er entschied sich seinen Beruf aufzugeben und prüfte seine Berufung zum Ordensleben bei Regularkanonikern in Österreich. Später studierte er Philosophie und Soziologie an der Gustav-Siewerth-Akademie in Oberbierbronnen und Theologie an der Maximilian Universität in Würzburg. 2006 wurde er zum Priester seiner Heimatdiözese Würzburg geweiht und war durchgängig im Pfarrdienst tätig. Seit Januar 2022 ist er mitarbeitender Priester im Haus St. Ulrich Hochaltingen. Sein Seelsorgeschwerpunkt ist die Einzelbegleitung und die Feier der Liturgie. Seit 2008 ist er zudem 1. Vorsitzender im Trägerverein Haus St. Magdalena Handthal e.V.

X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:„Entscheide Dich zu lieben! Und tue es effektiv!“

Es gibt nichts Schöneres als zu lieben und geliebt zu werden. Unser Ursprung Gott selbst ist ja Liebe. Wie kann es jedoch gelingen, dass wir in Liebe leben, geborgen in Gott und zudem auf Dauer in einem liebenden Austausch mit unserem Nächsten? Ob Sie nun ledig sind, auf der Suche, geschieden oder in einer Partnerschaft leben, für jeden sind die Erfahrungen von Gary Chapman mit seinem Bestseller „Die 5 Sprachen der Liebe“ eine Bereicherung. Manche persönliche Erfahrung zum Thema Liebe und Versöhnung wird der Referent Stefan Eisert in die Vorträge, Impulse und Betrachtungen einbringen. Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben:

über das Lieben Neues zu erfahren; vollkommener zu lieben; dankbar auf die Liebe des Anderen zu achten; die Beziehung zu Gott und Ihren Lieben zu vertiefen.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Gesamtkosten1): 182,00 €

Kursnummer: 204

Elemente:
Vortrag, Gespräch im Plenum, Einzelgespräche, Beichte, Hl. Messe, Gebet in Stille und in Gemeinschaft als Lobpreis und um Heilung

Hinweise:

Referent: Pfarrer Stefan Eisert, Jahrgang 1966, kam gegen Ende seines Maschinenbaustudiums 1991 tiefer zum katholischen Glauben. Er entschied sich seinen Beruf aufzugeben und prüfte seine Berufung zum Ordensleben bei Regularkanonikern in Österreich. Später studierte er Philosophie und Soziologie an der Gustav-Siewerth-Akademie in Oberbierbronnen und Theologie an der Maximilian Universität in Würzburg. 2006 wurde er zum Priester seiner Heimatdiözese Würzburg geweiht und war durchgängig im Pfarrdienst tätig. Seit Januar 2022 ist er mitarbeitender Priester im Haus St. Ulrich Hochaltingen. Sein Seelsorgeschwerpunkt ist die Einzelbegleitung und die Feier der Liturgie. Seit 2008 ist er zudem 1. Vorsitzender im Trägerverein Haus St. Magdalena Handthal e.V.

LOCATION:St.-Ulrich-Strasse 4, 86742 Fremdingen-Hochaltingen CATEGORIES:Haus St. Ulrich END:VEVENT END:VCALENDAR